EINTRITT

Die Dark Desire ist keine kommerzielle Fete, sondern die private Veranstaltung des Dark Desire e.V. Deshalb zahlt Ihr auch keinen Eintritt, sondern werdet für die Dauer der Party Tagesmitglied des Vereins – mehr dazu unter Einlass und Anmeldung – und zahlt dafür eine Tagesmitgliedschaft.

Diese Tagesmitgliedschaft im Dark Desire e.V. beinhaltet auch das Buffet sowie alle nichtalkoholischen Getränke* und beträgt seit Dezember 2021 einheitlich:
  • 55,- für Männer / Frauen / Diverse bei Zahlung per Vorkasse
Die Preise für Paare oder beliebige andere Kombinationen von Gästen ergeben sich aus der Summe der o.g. Preise es gibt keinen (und es gab auch nie) besonderen Rabatt für m/w-Paare (mehr dazu auch in unserer F.A.Q.)

Zahlung per Vorkasse bedeutet, dass der Betrag für die Tagesmitgliedschaft spätestens am Samstag vor (!) der Party auf unserem Konto eingegangen sein muss (die Kontoverbindung teilen wir Euch nach Eurer Anmeldung in unserer Bestätigungsmail zusammen mit Euren Einlassnummern mit) und Ihr Euch deshalb spätestens am Freitag eine Woche vor der Party bei uns angemeldet haben müsst. Danach ist nur noch die Zahlung an der Abendkasse möglich – anmelden müsst Ihr Euch aber auch dann!

  • Bei Zahlung an der Abendkasse beträgt die Tagesmitgliedschaft 60,- Euro pro Person.
* Wir möchten auf einer BDSM-Party (und eigentlich auch sonst nicht... :-) keine Alkohol-Flatrate unterstützen – dennoch sind unsere Preise für alkoholische Getränke moderat: Ein Bier kostet 0,50€, Wein oder Sekt 1,- €. Harte Alkoholika sind bei uns grundsätzlich nicht erhältlich. Bitte habt außerdem im Hinterkopf, dass übermäßiger Alkoholkonsum nicht nur zu Kopfschmerzen, sondern auch zum Ausschluss von unserer Party führen kann (siehe auch unsere Spielregeln) – danke!


RABATTE
Die bisherigen Rabatte bleiben erhalten und werden sogar ausgeweitet:
  • SMart-Rabatt: Mitglieder von SMart Rhein-Ruhr e.V. erhalten gegen Vorlage des SMart-Mitgliedsausweises eine Ermäßigung von 5,- Euro.
  • Sozialrabatt: Student*innen und Auszubildende sowie andere Menschen in besonderen finanziellen Umständen (Hartz IV, Insolvenz) erhalten eine Ermäßigung von 15,- Euro.  
Student*innen und Auszubildende legen mir bitte einen entsprechenden Nachweis (z.B. Student*innenausweis) vor und ich schreibe dann die Ermäßigung für ein Jahr lang fest.

Andere Menschen in finanziellen besonderen Umständen sprechen mich einfach an – wenn es bei jemandem wirklich hakt, habe ich dafür allergrößtes Verständnis und wir haben bislang in über 20 Jahren immer eine Lösung gefunden!

Ich verbinde diesen Rabatt mit der Bitte, ihn tatsächlich nur dann in Anspruch zu nehmen, wenn eben die finanzielle Lage nicht so super ist, wie ich es jetzt für viele einfach mal annehme. Denn grundsätzlich ist dieser Rabatt als Unterstützung derjenigen gedacht, die dessen bedürfen und nicht einfach nur dem reinen Status "Student*in" oder "jung" geschuldet. Sollte also jemand von Euch, um jetzt mal ein schickes Vorurteil in ein schönes sprachliches Bild zu pressen, BWL studieren und mit seinem Maserati bei uns vorfahren, weil er/sie gerade erfolgreich an der Börse gegen George Soros gewettet hat, und mir dann einen Studi-Ausweis vorlegen, würde ich mich irgendwie... veralbert fühlen. Danke! :-)

BITTE BEACHTEN: Die oben aufgeführten Rabatte sind bis auf Weiteres (wir testen das jetzt erst einmal und sehen dann weiter...) miteinander kombinierbar, d.h. für eine Auszubildende, die Mitglied bei SMart Rhein-Ruhr e.V. ist und per Vorkasse zahlt,  beläuft sich die Tagesmitgliedschaft auf 35,- Euro.

Es gilt nach wie vor: Der Besuch einer Dark Desire ist noch nie am Preis gescheitert!



Infos zur Preisgestaltung ab Dezember 2021


Hier die Antworten auf zwei Dinge, die Euch aufgefallen sein könnten (vielleicht auch nicht, aber ich schreib es trotzdem... :-)
  • Wir hatten jetzt sehr lange unterschiedliche Preise für Männer, Frauen und Diverse, was sich damit begründete, dass wir Single-Frauen einen (weiteren) Anreiz geben wollten, zur Dark Desire zu kommen. Deshalb hatten wir ihnen einen kleinen Rabatt gegeben und im Gegenzug den Eintritt für Single-Männer geringfügig erhöht. Nun sind aber viele Jahre ins Land gezogen und insbesondere in jüngster Zeit wurden wir vermehrt darauf hingewiesen, dass ein solches "gender pricing" nicht mehr zeitgemäß und vor allem auch nicht mehr nötig sei. Viele (junge) Frauen seien ausreichend selbstbestimmt und selbstbewusst und bedürften nicht mehr dieser Art finanzieller Unterstützung. Wir haben diese Hinweise dankbar aufgegriffen, in unserem Umfeld ausgiebig diskutiert und sind schlussendlich zu der Überzeugung gekommen, dass tatsächlich eine solche Preisgestaltung nicht mehr erforderlich ist zumal unsere Quote für Männer / Frauen / Diverse bereits seit Jahren bei durchschnittlich 52% Männern, 46% Frauen und  2% Diversen liegt, was uns außerordentlich freut und sicherlich zur entspannten Atmosphäre auf der Dark Desire beiträgt. Aus diesem Grund kehren wir zu unserer ursprünglichen Preisstruktur von vor vielen, vielen Jahren zurück und setzen den Preis für unsere Tagesmitgliedschaft ab sofort für alle Menschen einheitlich fest. Danke für Eure Rückmeldungen!
  • Nach fast zwei Jahren Pause aufgrund der Corona-Pandemie kommen wir außerdem leider nicht mehr umhin, unsere Preise anzupassen. Die Dark Desire war ohnehin in den letzten Jahren immer sehr hart an der Grenze zur Rentabilität und ihre Durchführung eher ein Service für die Community als ein kommerzielles Projekt. Und das ist  in dieser Form nicht weiter darstellbar – letztlich muss die von mir eingesetzte Arbeitszeit zumindest einen minimalen finanziellen Ertrag einbringen, sonst ist das enorme zeitliche Aufwand für diese von allen von Euch geschätzte Art der Party nicht mehr zu rechtfertigen. Zusätzlich hat das BEDO-Studio nach Corona auch noch einmal die von uns zu entrichtende MIete erhöht, was natürlich ebenfalls aufgefangen werden muss und in der Summe dann zu den oben genannten neuen Preisen geführt hat. Diejenigen von Euch, die mit mir schon mal das eine oder andere intensivere Gespräch über unsere Kostenstruktur geführt haben, wissen, dass auch das nicht dazu führt, dass die Dark Desire eine Fete ist, die üppigen Gewinn abwirft oder von der man gar leben könnte. Davon sind wir immer noch sehr  weit entfernt – aber das war ja auch nie unser Ziel! Unser Ziel von Anfang an war es, eine schöne BDSM-Party mit einer familiären Atmosphäre zu veranstalten, auf der sich unsere Gäste wohlfühlen, sich kennenlernen und (zusammen) spielen können. Eine Party, zu der wir auch selbst gerne gehen würden. Und von all dem, was ich so von Euch an Feedback bekomme, glaube ich, dass uns das bislang gelungen ist und auch in Zukunft gelingen wird. Danke für Euer Verständnis!